Skip to main content

Ecklounge aus Holz

Liebe Besucherin und Besucher, leider haben wir es noch nicht geschafft, der Kategorie „Ecklounge aus Holz“ die passenden Produkte zuzuordnen. Wir werden uns zeitnah darum kümmern und bieten Ihnen bis dahin entsprechende Alternativen zur Ansicht an.
Loungesessel „Merano“ Destiny Sessel passend zur Ecklounge Vintage Weiß

319,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu

Holzarten gibt es bekanntlich viele, das richtige zu finden ist dabei gar nicht so leicht. Immerhin ist die Auswahl wirklich groß.

Welche Holzarten werden für Ecklounges verwendet?

Je nach Herkunft und Verarbeitung unterscheiden sich Ecklounge Sets im Preis. Fichte oder Kiefer beispielsweise ist ein sehr verbreitetes Holz und kommt in ganz Europa und Nordamerika vor. Kiefernholz ist dabei eher gelblich bis rötlich und verblasst nach nur kurzer Zeit. Lieder ist es auch sehr fetthaltig und voller Harz. Wird das Holz später nicht behandelt und imprägniert, kann es zu faulen beginnen. Allerdings handelt es sich dabei um ein sehr preisgünstiges Holz, welches sehr leicht zu verarbeiten ist.

Was ist besonders geeignet?

Die Lärche ist ein einheimisches Weichholz und sehr wertvoll, da sehr langlebig. Es ist dichter, härter und viel zäher und kann daher auch wirklich das ganze Jahr über im Garten stehen bleiben. Es ist außerdem viel witterungsbeständiger als Kiefer und kann für draußen ideal verwendet werden. Leider macht sich dieser Vorteil auch im Preis bemerkbar und ohne Imprägnierung geht es auch nicht.

Ecklounge aus Eukalyptus Holz - mit mehreren Sitzülätzen im Garten

Quelle: amazon.de (28.07.2017)

Gibt es auch Edelhölzer bei Ecklounges?

Teakholz ist extrem beliebt unter den Holzsorten bei Ecklounge Sets und lässt sich demnach auch einiges kosten. Die Anschaffung aber lohnt sich, denn das Teakholz ist extrem robust und widerstandsfähig. Auch dieses Holz kann das ganze Jahr draußen auf der Terrasse stehen bleiben und dennoch Wind, Kälte und Regen oder Schnee standhalten. Auch eine Behandlung mit Ölen oder Harzen ist nicht notwendig. Nach einiger Zeit ergraut das Holz aber, wenn man es nicht einfärbt. Allerdings mögen sehr viele dieses Aussehen.

Ecklounge aus Bangkirai

Bangkirai ist ein tropisches Holz und schwer und hart. Auch dieses Holz wird dort verwendet, wo man es hohen Beanspruchungen aussetzt. Das heißt also, dass sich dieses Holz vor allem dann lohnt, wenn man Kinder hat.

Ecklounge aus Dark Red Meranti

Wer es etwas exotischer mag, dem sei Dark Red Meranti zu empfehlen. Ein Holz, welches ausschließlich aus Indonesien, Malaysia und den Philippinen stammt. Diese Holzart wird auch Splintholz genannt, ist weiß bis gelblich und das Kernholz eher rötlich bis violett. Eine wunderschöne Farbe, allerdings auch sehr widerstandsfähig gegen Pilzbefall. Das Holz muss später nicht aufwändig gepflegt werden.

Ecklounge aus Eukalyptus Holz

Auch Eukalyptus ist ein beliebtes Holz. Bekanntlich wächst es in Australien, wo etwa 600 Arten beheimatet sind. Eukalyptus wächst schnell und sehr dick. Aus den Blättern produziert man Heilöl und andere wertvolle Dinge. Die Härte von Eukalyptus machen das Holz zu einem sehr beliebten für die Herstellung von Gartenmöbeln.

Was gibt es bei Ecklounges aus Holz zu beachten?

Holzmöbel sind die Klassiker unter den Ecklounge Möbeln, denn sie strahlen eine gewisse Harmonie und Natürlichkeit aus. Mittlerweile mixt man aber die Holzelemente mit weiteren Materialien wie Edelstahl oder Aluminium. Selbstverständlich gibt es aber auch noch die klassischen Vollholzmöbel zu kaufen. Wer sich dafür entscheidet, seine Terrasse mit Holzmöbeln auszustatten, der hat eine gute Wahl getroffen. Die Möbel sind je nach Herkunft und Verarbeitung sehr langlebig und schaffen ein natürliches Bild und eine wohlige Atmosphäre. Vor allem dunkles Holz ist extrem beliebt und wird gerne mit hellen, beigen Sitzkissen kombiniert.

Doch natürlich passt nicht in jeden Garten eine Sitzecke oder Ecklounge aus Holz. Je nach Boden und Moderne des Gartens können andere Materialien vielleicht besser aussehen. Holz wird jedoch auch nachgesagt, dass es eigentlich überall dazu passt.